REICHSTAG BERLIN

Reichstag Berlin

Geschenk zum 60. Gründungstag der Bundesrepublik:
Lichtkünstler Michael Batz illuminiert das Berliner Reichstagsgebäude

Das Berliner Reichstagsgebäude erhält zum 60. Gründungstag der Bundesrepublik Deutschland im Mai 2009 eine neue künstlerisch ansprechende und dauerhafte Gesamtillumination. Die Illumination ist eine Gemeinschaftsinitiative der Stiftung „Lebendige Stadt“, der Stiftung Zukunft Berlin und der Sparkassen-Finanzgruppe.

Die künstlerische Leitidee des Siegerentwurfs von Batz besteht in der Synthese von architektonischer Identität, städtebaulicher Qualität, demokratischer Symbolik sowie zeitgemäßem Design in Verbindung mit Nachhaltigkeit unter Einsatz energiesparender Lichttechnik. Die jetzige Lichtfokussierung auf den Eingangsbereich des Reichstagsgebäudes wird auf eine ganzheitliche Illumination aller vier Fassadenseiten unter Einbeziehung der Freitreppen wie der Dachskulpturen ausgeweitet. Die Grundfarbe des Lichts ist Weiß, wobei Ornamente und symbolhafte Fassadenelemente in besonderer Weise wohldosiert akzentuiert werden. Das Ergebnis ist ein respektvolles, unaufdringliches, würdevolles Bild des Reichstagsgebäudes im stadträumlichen Gesamtkontext.

Aufgrund der Verwendung ausschließlich moderner Leuchtmittel wie MHD und LED von hoher Betriebsdauer und niedrigsten Wattagen werden der gegenwärtige Energieverbrauch und der CO2-Ausstoß deutlich reduziert. Die durchschnittlichen Energiekosten pro Abend (durchschnittlich vier Betriebsstunden) liegen bei etwa fünf Euro.

Reichstag Berlin

 

Erstmals wird das Reichstagsgebäude in den Abendstunden des 22. Mai 2009 – dem Vorabend der Bundespräsidentenwahl – im Rahmen einer Premierenveranstaltung künstlerisch erstrahlen. Die Idee geht zurück auf die zeitweilige Illumination des Reichstagsgebäudes durch die Stiftung „Lebendige Stadt“ während der Fußball-Weltmeisterschaft 2006, die bereits von Batz realisiert worden war. Viele Bürgerinnen und Bürger hatten daraufhin den Wunsch geäußert, die herausragende Stellung des Gebäudes im Parlaments- und Regierungsviertel der Hauptstadt mit einer ähnlichen, ästhetisch ansprechenden dauerhaften Beleuchtung zu betonen.

Der Reichstag ist das zentrale Haus der deutschen Demokratie. Er ist deshalb auch der wichtigste gemeinsame Ort für die Deutschen aus allen Teilen des Landes. Der deutsche Bundestag, die Vertretung des deutschen Volkes, hat hier seinen angemessenen Sitz. Das Reichstagsgebäude bestimmt deshalb mit Recht das Regierungsviertel in Berlin. Es ist in seiner neuen Gestalt sehr schnell zum Erkennungszeichen der deutschen Demokratie im Land und über die Landesgrenzen hinaus geworden. Die täglichen Besucherzahlen sind dafür das lebendige Zeichen. Die Initiatoren möchten ihren Beitrag leisten, dies zu ehren und „ins Licht zu setzen“ und den 60. Jahrestag der Bundesrepublik Deutschland in deren demokratischen Entscheidungszentrum zu würdigen.

 

 

Weitere Informationen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
     
 

 

Michael Batz :: Hamburg Art Ensemble :: Auf dem Sande 1 :: 20457 Hamburg : :: Telefax 040 - 36 96 23 93 :: E-Mail kontakt@michaelbatz.de