DOKUMENTARSTÜCKE

 

HAMBURGISCHE BÜRGERSCHAFT

 
 
  Szenenbild aus dem Oratorium"Pempe, Albine und das ewige Leben der Roma und Sinti"

 

     
  Im Auftrag der Hamburger Bürgerschaft wird jedes Jahr zum 27. Januar, dem Tag des Gedenkens an die Befreiung des KZ Auschwitz, ein Dokumentarstück geschrieben und im Rathaus aufgeführt. Für die Stücke werden Originalquellen recherchiert und Zeitzeugen interviewt.  
     
2014 REICHSAUSSCHUSSKINDER Euthanasie an Kleinkindern in Hamburger Krankenhäusern (Text in Vorbereitung)  
2013 PLÖTZLICHER HERZTOD DURCH ERSCHIESSEN NS-Wehrmachtjustiz und Hinrichtungen in Hamburg 1943 - 1945  
2012 SONDERBEHANDLUNG NACH ABSCHLUSS DER AKTE Der Gestapobeamte Albert Schweim  
2011 39 TAGE CURIOHAUS Der Hauptprozeß gegen die SS des KZ Neuengamme  
2010 NACH RIGA Die Deportation Hamburger Juden nach Riga  
2009 MEINEN DANK WILL ICH NUN ABTRAGEN Die Erinnerungen von Herbert Löwy  
2008
BITTE NICHT WECKEN Die Suicide an den Vorabenden der Deportationen
 
2007

ES SOLLTE EIGENTLICH EIN MUSIK-ABEND SEIN

Die Kulturabende der Hausgemeinschaft Bornstrasse 16
 
2006

HAMBURG HONGKEW

Die Emigration Hamburger Juden nach Shanghai

 
2005

DER HANNOVERSCHE BAHNHOF

Die Geschichte des Hamburger Deportationsbahnhofs

 
2004

MORGEN UND ABEND DER CHINESEN

Dokumentarstück über die chinesische Kolonie in Hamburg 1933 – 1944

 
2003

HAFENRUNDFAHRT ZUR ERINNERUNG

Hafen und Hafenwirtschaft in der NS-Zeit

 
2002

SPIEGELGRUND UND DER WEG DORTHIN

Die Geschichte der Alsterdorfer Anstalten Hamburg 1937 bis 1945

 
2001

PEMPE, ALBINE UND DAS EWIGE LEBEN DER ROMA UND SINTI

Oratorium auf den Holocaust am fahrenden Volk

 
2000

BETR. : EHEM. JÜD. EIGENTUM

Die Versteigerungen jüdischen Eigentums in den Jahren 1940 bis 1944

 
1998 / 1999

FESTSAAL MIT BLICK AUF BAHNHOF, WALD UND UNS

Die Geschichte des Hamburger Polizeibataillons 101

 
 

 

 
     
 

WEITERE DOKUMENTARSTÜCKE

 
     
2014 SHANGHAI UND DIE WIEDERGUTMACHUNG Geschichte und nachgeschichte eines jüdischen Exils  
  5. März 2014 im Bucerius Kunstforum in Zusammenarbeit mit der ZEIT Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius  
     
Michael Batz :: Hamburg Art Ensemble :: Auf dem Sande 1 :: 20457 Hamburg :: Telefax 040 - 36 96 23 93 :: E-Mail kontakt@michaelbatz.de